Katzen

Steckbrief – Britisch Kurzhaar Katze

1. Januar 2019

Hallo ihr Lieben,

wie ihr durch meine Social Media Accounts mit Sicherheit wisst, bin ich stolze Katzenmama von zwei ganz besonderen Fellnasen. Sie heißen Lini und Smokey und sind meine absoluten Lieblinge. Weil ich selbst unheimlich gerne Beiträge rund um das Thema Katze lese, will ich eine neue Artikel-Reihe in meinem Blog starten. Dort werde ich euch in regelmäßigen Abständen Steckbriefe zu meinen liebsten Katzenrassen posten.

Beginnen möchte ich diese neue Reihe mit einer Rasse die mir ganz besonders am Herzen liegt, den Britisch Kurzhaar. Mein kleines Mondgesicht Smokey gehört nämlich dieser Rasse an.

Alles Wissenswerte findet ihr kurz und knackig im folgenden Steckbrief.
Ganz viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch!

Steckbrief – Britisch Kurzhaar Katze

Steckbrief – Britisch Kurzhaar Katze

Herkunft

Obwohl die Britisch Kurzhaar „very british“ daherkommt hat sie eine wesentlich längere Geschichte. Schon die alten Römer kannten und schätzten diesen Mäusejäger sehr und brachten ihn deshalb mit auf die Insel. Somit ist sie eine der ältesten Rassekatzen der Welt. Um 1871 wurde sie erstmals offiziell unter dem Namen British Shorthair vorgestellt.

 

Aussehen

Die Britisch Kurzhaar gibt es in über 300 anerkannten Fellfarben – unglaublich, oder? Sie ist mittelgroß und wirkt eher etwas rundlich bis stämmig. Bei Katzen schwankt das Gewicht von 3,5 – 6 Kg und bei Katern sogar von 6 – 8 Kg. Kein Wunder also, dass sie etwas kompakter wirkt. Sie hat kurzes, dichtes und eher plüschiges Fell. Mit ihren kleinen, abgerundete Ohren und den großen runden Augen erinnern sie teilweise an niedliche Teddybären. Auch die Augenfarbe ist sehr facettenreich – von blau über grün bis hin zu gold ist alles vorhanden. Ihr kurzer, dicker, am Ende abgerundeter Schwanz vervollständigt das Erscheinungsbild.

 

Eigenschaften/Charakter

Kaum eine andere Katze strahlt gleichzeitig so viel Würde und Gelassenheit aus wie die Britisch Kurzhaar. Eine Sache, die mich besonders an dieser Rasse fasziniert. Sie ist allgemein unkompliziert, anpassungsfähig und gemütlich, was sie zu einer perfekten Anfängerkatze macht. Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass diese Katzen eine starke Bindung zu ihrem Herrchen aufbauen, ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Sie sind sehr schmusebedürftig, können gegenüber Fremden Personen aber sehr zurückhaltenden sein und eher still wirken. Sie wollen jederzeit mit Respekt behandelt werden, was sie auch deutlich zeigen können.

 

Besonderheiten

Wusstet ihr, dass die British Kurzhaar für ihren Auftritt in der Whiskas Werbung berühmt ist? Was ich besonders cool finde ist, dass sie wohl auch als Vorbild für die Grinsekatze aus Alice im Wunderland hergehalten hat. Und wenn ihr denkt, dass alle Katzen wasserscheu sind, dann belehrt euch die Britisch Kurzhaar eines Besseren! Sie liebt es mit Wassertropfen zu spielen.

 

Ich hoffe mein kleiner Steckbrief zur Britisch Kurzhaar hat euch gefallen. Wenn ihr mögt, könnt ihr gerne eure Erfahrungen mit diesen herrlichen Tierchen in den Kommentaren mit mir teilen. Im nächsten Artikel dieses Reihe werde ich euch etwas über Linis Rasse „Ragdoll“ erzählen. Ich freue mich, wenn ihr dann wieder reinlest.

Allerliebst,
Simone

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.